Pflicht zur Isolierung von Erkrankten und zur Quarantäne des Hausstandes

Gemäß der Corona-Schutzverordnung des Landes Hessen und den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes gelten in Darmstadt und im Landkreis Darmstadt-Dieburg folgende Verpflichtungen:

1. Personen, die ein positives PCR-Testergebnis oder einen positiven Antigentest auf das SARS-CoV-2-Virus erhalten haben, sind verpflichtet:

  • Sich für 10 Tage nach Vornahme des Tests (Zählung der 10 Tage beginnt am Tag nach der Vornahme des Tests) abzusondern.
  • In der Zeit der Absonderung keine Besuche zu empfangen.

Bitte beachten Sie: Personen mit einem positiven Antigen-Test sind verpflichtet, unverzüglich einen PCR-Test durchführen zu lassen. Für die Testung kann die Absonderung verlassen werden.

  • Sollte die im Anschluss an einen positiven Antigentest durchgeführte PCR-Untersuchung negativ sein, so endet die Absonderung ohne weitere Auflagen.
  • Falls das PCR-Ergebnis positiv ist, gilt der Tag des Antigentests weiterhin als Beginn des gesetzlich geforderten Absonderungszeitraums von 10 Tagen.

Anmerkung:

  • Falls Sie während der Absonderungszeit Krankheitszeichen entwickeln, sind Sie gesetzlich verpflichtet, diese dem Gesundheitsamt zu melden. Da wir Sie nicht persönlich erreichen können bitten wir zusätzlich um weitere schriftliche Informationen über Ihre Erkrankung. Bitte nutzen Sie dafür das unten stehende Formular.
  • Falls bei erkrankten Personen am Ende der 10-tägigen der Absonderung immer noch Symptome der Erkrankung bestehen, bitten wir dringend um Kontaktaufnahme mit dem Gesundheitsamt (bitte dafür das unten stehende Formular "Meldung fehlende Symptomfreiheit am Ende des Isolierungszeitraumes eines Erkrankten" verwenden).
  • Die Möglichkeit der vorzeitigen Freitestung zur Beendigung der Isolation finden Sie auf der ersten Seite der Homepage des Gesundheitsamtes.
  • Das Gesundheitsamt erstellt für erkrankte Personen keine individuelle Absonderungsverfügung. Die Absonderung erfolgt aufgrund der Landesverordnung und der positive Nukleinsäuretest gilt gegenüber Behörden als Nachweis der Erkrankung.
  • Erkrankte Personen werden gebeten Ihre Kontaktpersonen außerhalb des Hausstandes über eine mögliche Ansteckungsgefahr zu warnen. Den Kontaktpersonen stehen kostenlose Bürgertests zur Verfügung. Im Falle der Entwicklung von Krankheitszeichen sollten sich die Kontaktpersonen unverzüglich an den Haus-oder Kinderarzt wenden.

2.   Personen die im gleichen Hausstand mit einer Person leben, die ein positives PCR-Testergebnis erhalten hat, sind gemäß Landesverordnung ebenfalls verpflichtet sich für 10 Tage abzusondern.

Die Ausnahmen von der Quarantänepflicht, sowie die vorzeitigen Freitestungsmöglichkeiten finden Sie auf der ersten Seiter der Homepage des Gesundheitsamtes.

Hausstandsmitglieder:
Das Gesundheitsamt muss bei Auftreten typischer Symptome einer Infektion (trockener Husten, Fieber >38°C, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns) darüber informiert werden (Bitte nutzen Sie das untenstehende Formular "Symptomentwicklung während der Quarantäne").

Bei Auftreten von typischen Symptomen sind Kontaktpersonen gemäß Landesverordnung verpflichtet unverzüglich einen Test auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 durchführen zu lassen.

Anmerkungen für Hausstandsmitglieder: Die Absonderung kann für die Deckung des täglichen Bedarfs kurzfristig ausgesetzt werden.

Das Gesundheitsamt erstellt für Hausstandsmitglieder keine individuelle Absonderungsverfügung. Die Absonderung erfolgt aufgrund der Landesverordnung.

Kontaktformulare:

  • Download
    Meldung eines positiven PCR-SARS-CoV-2-Tests (pdf, 231 KB)
  • Download
    Kontaktpersonenliste einer SARS-CoV-2 positiv getesteten Person (docx, 21 KB)
  • Download
    Symptomentwicklung während der Quarantäne (pdf, 442 KB)
  • Download
    Meldung fehlende Symptomfreiheit am Ende des Isolierungszeitraumes eines Erkrankten (pdf, 433 KB)

Übersicht 2G/2Gplus

Im Folgenden werden die Voraussetzungen für das Erlangen des Status 2G und 2G+ aufgezählt. Im Falle einer Testung gilt für den Antigentest die Gültigkeitsdauer 24h und für den PCR-Test die Gültigkeitsdauer 48h.

 

  • Download
    Informationen des HMSI zu 2G und 2Gplus (pdf, 208 KB)

Meldung einer über das übliche Maß hinausgehenden Impfreaktion

Hier finden Sie das Formular, mit dem Ärzt*innen den Verdacht auf eine Impfkomplikation nach IfSG beim regional zuständigen Gesundheitsamt melden müssen.

  • Download
    Meldung einer über das übliche Maß hinausgehenden Impfreaktion (pdf, 480 KB)

Bürgertestung nach §4a Coronavirus-Testverordnung

Es wird darauf hingewiesen, dass gemäß der TestV alle Leistungserbringer (Testzentren die eine Einzelbeauftragung erhalten haben und auch Testzentren die keiner Einzelbeauftragung gemäß TestV bedürfen) verpflichtet sind eine monatliche Meldung der Gesamttestzahlen und der Anzahl positiver Befunde an das Gesundheitsamt zu übermitteln.

Die Meldung hat an das Gesundheitsamt per Mail unter corona@gesundheitsamt-dadi.de zu erfolgen.

Die monatliche Meldung wird in der ersten Woche eines Monats für den Vormonat erwartet.

Wir weisen nochmals darauf hin, dass einzelbeauftragte Testzentren weitere Meldeverpflichtungen, wie in der Einzelbeauftragung angegeben, haben. Die Meldepflicht umfasst:

  • Vorübergehende oder dauerhafte Einstellung des Leistungsbetriebes
  • Wiederaufnahme der Tätigkeit nach Einstellung des Leistungsbetriebes
  • Änderungen der Testkapazität (Änderung der Räumlichkeiten, der Anzahl der testenden Mitarbeiter oder/und der Betriebszeiten)
  • Änderung des verwendeten Tests oder des Testverfahrens

Für die Beauftragung nach der Coronavirus-Testverordnung finden Sie hier die notwendigen Informationen für die Beantragung einer Einzel-Beauftragung als Testzentrum für die Durchführung der Bürgerstestung.

 

  • Download
    Einzelbeauftragung Testzentrum (pdf, 560 KB)
  • Download
    Checkliste Corona Testcenter Stand 12.11.2021 (pdf, 578 KB)
  • Download
    Muster Reinigungs- & Desinfektionsplan Stand 13.01.2022 (docx, 18 KB)

Informationen für Einreisende

Alle aktuellen Informationen zur Einreise nach Deutschland nach einem Auslandsaufenthalt finden Sie beim Bundesministerium für Gesundheit unter folgendem Link:

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html

Auskünfte zum Coronavirus

Spezifische Anfragen bezüglich des Coronaviruses an das Gesundheitsamt senden Sie bitte per Mail an: 
corona@gesundheitsamt-dadi.de

Telefonische Auskünfte zum Coronavirus erhalten Sie hier:

  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst unter der Tel.: 116117
    Dieser ist an 7 Tagen pro Woche, 24 Stunden pro Tag erreichbar.
     
  • Hessenweite Corona-Hotline unter der Tel.: 0800–5554666
    Diese Hotline ist zu folgenden Zeiten erreichbar:
    • Montag von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr
    • Dienstag bis Sonntag 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr
  • Telefonhotline des Gesundheitsamtes 06151–3309-777
    Die Corona-Hotline ist zu folgenden Telefonzeiten des Gesundheitsamtes erreichbar:
    • Montag bis Donnerstag von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr,
    • Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr 
    • oder per Email: corona@gesundheitsamt-dadi.de.
    Das Gesundheitsamt erteilt im Rahmen des telefonischen bzw. E-Mail Kontaktes
    keine rechtsverbindliche Auskunft zu den Einreisebestimmungen.