Meldepflichtig

Mumps, Röteln, Windpocken und Keuchhusten sind jetzt meldepflichtig.

Mit Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt vom 28.3.2013 sind einige wichtige Änderungen im Infektionsschutzgesetz in Kraft getreten:

  • Erweiterung der Meldepflicht sowohl bei Erkrankung als auch bei Labornachweis von Mumps, Pertussis (Keuchhusten), Röteln und Varizellen (Windpocken)
  • Engere Zusammenarbeit des Gesundheitsamtes mit den Behörden der Lebensmittelüberwachung
  • Aufnahme von Sprossen und Keimlingen zum Rohverzehr in die Liste der Lebensmittel für ein mögliches Beschäftigungsverbot nach § 42
  • usw.

Download

  • Download
    Bundesgesetzblatt (pdf, 182 KB)