Die Bearbeitung von Anträgen auf Entschädigung nach den §§ 56 bis 58 IfSG gemäß § 2 der Verordnung zur Bestimmung von Zuständigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG-ZustV) obliegt zentral und hessenweit dem Regierungspräsidium Darmstadt, soweit diese Ansprüche aufgrund von Maßnahmen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus entstehen.

Hier erhalten Sie weitere Informationen: https://rp-darmstadt.hessen.de/gesundheit-und-soziales/verdienstausfallentschaedigung

Hier können Sie Ihren Antrag stellen: https://ifsg-online.de/index.html

Kontakt: IfSG-Entschaedigung@rpda.hessen.de

Das Gesundheitsamt ist NICHT für die Bearbeitung solcher Entschädigungsanträge zuständig. Anträge, die fälschlicherweise an das Gesundheitsamt gesendet werden, werden unbearbeitet an die Absenderin / an den Absender zurück geschickt.